WPS-Standpunkt 6

Standpunkt Nr. 6:
Automatisierung und Verselbständigung der Computertechnik sind nicht aufzuhalten, so dass sich Entscheidungsspielräume des Menschen verringern. Es ist dringend geboten, der Entwicklung autonomer Waffensysteme einen Riegel vorzuschieben, bevor sie eine fatale Eigendynamik entfaltet.

Bündnis 90/Die Grünen
Wir setzen uns für die Ächtung von autonom agierenden Waffensystemen ein. Waffen dürfen nicht außer Kontrolle geraten.

CDU/CSU
Auch bei einem Einsatz von Drohnen verbleibt nach deutschem Recht die Entscheidung über den Einsatz von Waffen immer beim Menschen.

Die Linke
Es droht die Vollautomatisierung der Kriegsführung. Dann herrscht die Logik der Militärs. Dies kann und muss durch effektive Kontrollmechanismen verhindert werden.

DKP
Ein Verbot und die internationale Ächtung der Produktion und des Einsatzes von Kampfdrohnen ist dringend geboten. Die DKP unterstützt auch die in den anderen Punkten zur Diskussion gestellten Forderungen der Anti-Drohnen-Kampagne.

FDP
Die Automatisierung des Waffeneinsatzes lehnen wir strikt ab. Es muss immer der Mensch sein, der die letzte Entscheidung über den Einsatz von Waffen trifft.

Piratenpartei
Ja, genau aus den genannten Gründen, ist auch der Forschung ein Riegel vorzuschieben. Nur wenn wir uns auf unsere Menschlichkeit zurückbesinnen, lässt sich diese Spirale der Gewalt aufhalten.

SPD
Dem stimmt die SPD voll und ganz zu.

Bitte beachten Sie die Hinweise ganz unten auf der Startseite zu den Wahlprüfsteinen!