Newsletter Nr. 12 (06.05.2014)

Gliederung

1. Neues von der Kampagne
2. Aktuelle Entwicklungen
3. Nachrichtensammlung zu Drohnen
4. Termine

 

1. Neues von der Kampagne

Kurz vor den Ostermärschen wurde die Kampagne „gegen die Etablierung von Drohnentechnologie für Krieg, Überwachung und Unterdrückung“ ein volles Jahr alt. Aus diesem Anlass wurden alle Unterstützergruppen mit dem Hinweis angeschrieben, dass die Bundesregierung noch dieses Jahr über die Beschaffung einer bewaffnungsfähigen Aufklärungsdrohne bei einem US-amerikanischen oder israelischen Hersteller entscheiden will – verbunden mit der Aufforderung, weiterhin und intensiviert Unterschriften zu unserem Appell zu sammeln, um genügend „in der Hand zu haben“, wenn es so weit ist.

Entsprechend spielten Drohnen auch dieses Jahr auf den Ostermärschen eine große Rolle – neben der Angst vor einer weiteren Eskalation in der Ukraine natürlich. Beim Ostermarsch Hannover etwa wurde wieder ein Drohnenschatten ausgelegt, der „Ostermarsch draußen“ bei München besuchte dieses Jahr den Drohnenhersteller EMT Penzberg, dessen Drohnen u.a. von der Bundeswehr in Afghanistan eingesetzt (und mithilfe des Fraunhofer IOSB bei Karlsruhe optimiert) werden. In Stuttgart legte der Ostermarsch dieses Jahr eine zusätzliche Runde im abgelegenen Möhringen ein, was dazu führte, dass etwa 700 Menschen direkt vor dem AfriCom in Möhringen demonstrierten, von wo aus die USA ihre Drohneneinsätze auf dem afrikanischen Kontinent koordinieren.

Ansonsten sind die Vorbereitungen für den globalen Aktionstag am 4. Oktober angelaufen, an dem Rund um die Welt Proteste gegen Drohnenkriege stattfinden sollen. Alle sind herzlich eingeladen, hierzu selbst Vorbereitungen zu treffen, wer sich dazu koordinieren mag, kann sich jederzeit bei uns melden (kontakt(ett)drohnen-kampagne.de).

An dieser Stelle soll jedoch auch nicht verschwiegen werden, dass das letzte Treffen der Kampagne Anfang März weniger dynamisch verlaufen ist und die Aktivitäten der Kampagne seitdem eher nachgelassen haben. Das muss nicht nur ein Zeichen von Schwäche sein, sondern mag auch den Umständen geschuldet sein. Bei der Gründung der Kampagne wurde offen über eine zeitnahe Beschaffung bewaffneter Drohnen für die Bundeswehr diskutiert, der Eurohawk stand kurz vor seiner (grandios gescheiterten) Erprobung und Widerspruch war zwar in der Bevölkerung massiv vorhanden, wurde aber kaum artikuliert. An der medialen Oberfläche stellt sich die Situation nun ganz anders dar: Der Eurohawk scheint abgeschrieben, zur Diskussion steht nur noch die Anschaffung neuer „Aufklärungsdrohnen“, die später bewaffnet werden können, und im Koalitionsvertrag steht: „Extralegale, völkerrechtswidrige Tötungen mit bewaffneten Drohnen lehnen wir kategorisch ab. Deutschland wird … sich für eine völkerrechtliche Ächtung vollautomatisierter Waffensysteme einsetzen, die dem Menschen die Entscheidung über den Waffeneinsatz entziehen“ (http://www.tagesschau.de/inland/koalitionsvertrag136.pdf). Nicht zuletzt wird über diese Themen mittlerweile auch in der Presse informierter und ausgewogener berichtet und sind selbst aus regierungsnahen Thinktanks (http://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/aktuell/2012A75_dkw_lnk.pdf), aus der staatsnahen Friedensforschung (http://www.hsfk.de/fileadmin/downloads/standpunkt0813.pdf) und politischen Stiftungen (http://www.boell.de/sites/default/files/endf_high-tech-kriege.pdf) zunehmend kritische Töne hörbar. Natürlich werden wir weiter Aufklärung leisten über die Erforschung und Entwicklung von Drohnen in Deutschland (http://www.imi-online.de/2013/12/06/drohnenforschungsatlas/), über entsprechende, von der Bundesregierung aktiv mitgetragene EU-Projekte (https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ein-himmel-voller-drohnen), über die Bemühungen, das für den Eurohawk entwickelte Spionagesystem ISIS trotzdem zu verwenden (https://netzpolitik.org/2014/das-von-eads-gebaute-und-fuer-den-euro-hawk-konzipierte-spionagesystem-isis-fliegt-bald-wieder/) und die Verwicklungen Deutschlands und der Bundesregierung in die Drohnenkriegführung weltweit. Trotzdem bleiben Fragen nach der Ausrichtung: Orientieren wir uns an der Kernforderung, keine bewaffneten oder bewaffnungsfähigen Drohnen anzuschaffen, rücken wir die Kollaboration bei gezielten Tötungen in den Fokus oder gilt es auch, sich stärker mit Neuentwicklungen zu beschäftigen, die zunächst vielleicht nur der „Aufklärung“ oder „zivilen“ Anwendungen dienen sollen. Entsprechend stellen sich auch Fragen einer stärkeren internationalen Vernetzung oder regionaler Fokussierung (vielleicht nach diesem wunderbaren Beispiel aus New York: http://www.grannypeacebrigade.org/2013/04/19/keep-new-york-drone-free-resolution-to-city-council/).

 

2. Aktuelle Entwicklungen

Bei der kategorischen Ablehnung extralegaler Tötungen durch die Bundesregierung handelt es sich ganz offenbar um ein reines Lippenbekenntnis. Anstatt Maßnahmen zu prüfen, um die US-Einrichtungen in Deutschland, von denen Drohnentötungen koordiniert werden, zu schließen, hat die Bundesregierung im Gegenteil ihre Zusammenarbeit mit dem US AfriCom sogar weiter ausgebaut, Ende April fanden „erste formelle Stabsgespräche zwischen hochrangigen Vertretern des Verteidigungsministeriums und von Africom“ statt (http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-bundeswehr-und-africom-wollen-kooperieren.61a8f693-61a5-4efd-b781-4534c454ef1d.html). Hintergrund ist die Beteiligung der Bundeswehr an einem EU-Militäreinsatz in Somalia, wo mit weiteren „spektakulären Anschlägen“ gegen die internationalen Truppen gerechnet wird (http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/012/1801236.pdf) und die USA geheime Gefängnisse und Ausbildungseinrichtungen im „Krieg gegen den Terror“ unterhalten (http://www.democracynow.org/2011/7/13/jeremy_scahill_reveals_cia_facility_prison). Für ein reines Lippenbekenntnis spricht auch die Tatsache, dass sich Deutschland im UN-Menschenrechtsrat enthalten hat, als über eine „zurückhaltend formulierten Resolution“ gegen den Einsatz von Drohnen bei der Terrorismusbekämpfung abgestimmt wurde (http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/aktuell/news/meldung/archive/2014/april/08/article/enthaltung-deutschlands-im-un-menschenrechtsrat-bei-abstimmung-zum-drohneneinsatz.html). Mittlerweile wird in der UN diskutiert, nun auch ihre Mission in der Zentralafrikanischen Repubik (wo demnächst 80 deutsche Soldaten im Rahmen einer EU-Mission stationiert werden sollen) mit Drohnen auszustatten (http://www.newvision.co.ug/news/655194-un-mulls-drone-use-to-monitor-c-africa-conflict.html). Bislang ist nur der UN-Einsatz in der Demokratischen Republik Kongo mit Drohnen ausgestattet, die von der Herstellerfirma im Einsatz bedient werden. Darüber hinaus haben die ugandischen Truppen zumindest im Rahmen der Mission der Afrikanischen Union in Somalia bereits kleine Drohnen eingesetzt, die ihnen von den USA zur Verfügung gestellt wurden (http://thegrio.com/2012/08/03/hillary-clinton-hopes-for-improved-drones-to-find-kony/).

Wieder überschattet von massiven Unregelmäßigkeiten hat in Afghanistan die erste Runde der Präsidentschaftswahlen stattgefunden, welche enorme Auswirkungen auf die internationale Drohnenkriegführung hätte haben können – was erstaunlich wenig thematisiert wurde. Denn der scheidende Präsident Karsai hatte sich geweigert, ein Stationierungsabkommen mit den USA abzuschließen, in dem den Soldaten Immunität zugesichert worden wäre. Käme dieses Abkommen nicht zustande, hätte ernsthaft in Frage gestanden, ob die USA weiter Drohnenschläge in Afghanistan und Pakistan hätten durchführen können. Beide verbliebenen Kandidaten der Stichwahl – der ehemalige Außenminister Abdullah und der ehemalige Weltbankmitarbeiter Aschraf Ghani Ahmadsai – haben jedoch bereits zugesagt, das Abkommen zu unterzeichnen (http://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan-wahl-teilergebnis102.html). Wie sie im Kontext anhaltender Drohnenangriffe durch die USA erfolgreich mit den Bürgerkriegsparteien verhandeln wollen, haben sie jedoch nicht erklärt.

Eine neue Qualität scheint der Einsatz von Drohnen bei der jüngsten Offensive der USA und der jemenitischen Streitkräfte mit Unterstützung lokaler Milizen im Süden des Jemens zu haben (http://www.aljazeera.com/news/middleeast/2014/04/yemeni-launches-offensive-against-al-qaeda-201442981250135195.html), bei der Dutzende Menschen ums Leben kamen. Die Deutsche Welle bezeichnet in Assad’scher Manier zwar alle Getöteten als „Al-Kaida-Kämpfer“ (http://www.dw.de/offensive-gegen-al-kaida-im-jemen/a-17611974), weist jedoch auch auf neue Hinweise zu den vermeintlichen deutschen „Diplomaten“ hin, die unmittelbar vor der Offensive in der Hauptstadt Sanaa angeschossen wurden. Demnach soll es sich um Mitarbeiter des Deutschen Auslandsgeheimdienstes BND gehandelt haben. Deutschland ist Mitglied der „Freunde Jemens“ und unterstützt damit das US-Vorgehen in der Region und war in die Regierungsbildung involviert. Noch während das Land im Zuge der Revolten von 2011 in einen Bürgerkrieg abzugleiten drohte, war u.a. eine Beratergruppe der Bundeswehr vor Ort gewesen (http://www.fr-online.de/politik/jemen-bundeswehr-unterstuetzt-regime-armee—,1472596,8734384.html).

Gerade im Jemen jedoch sind die Drohnenangriffe stark umstritten, da sie oft nachweislich Zivilist_innen treffen, deren Tod nach Human Rights Watch bewusst in Kauf genommen wird und den Militanten Zulauf beschert (http://www.imi-online.de/2014/04/22/toedliche-drohnenangriffe-in-jemen/). Vor einem Jahr legte ein betroffener junger Journalist vor dem US-Senat ein vielbeachtetes Zeugnis über die zerstörerische Wirkung der Drohnenangriffe ab (http://www.independent.co.uk/news/world/americas/yemeni-man-brings-the-horror-of-drone-strikes-home-to-us-senate-8586860.html), das mittlerweile auch als Video angeschaut werden kann (http://www.youtube.com/watch?v=JIb0wMfOFhw). In Pakistan wurde mit NotABugSplat (http://notabugsplat.com/) ein Kunstprojekt realisiert, mit dem der „visuellen Dehumanisierung der Drohnenangriffsopfer“ entgegengewirkt werden soll (http://www.imi-online.de/2014/04/25/pakistan-anti-drohnenkunst/): Riesige Bilder zeigen den Drohnenpiloten am anderen Ende der Welt Bilder von bei Drohnenangriffen getöteten Kindern (https://www.oximity.com/article/PHOTOS-Massive-Art-Installation-in-Pak-1). Über Aktivitäten u.a. gegen neue Steuerungszentralen in den USA berichtet das Bulletin der Kampagne „Know Drones“ (http://www.knowdrones.com/2014/04/campaign-bulletin-9.html). Das Remote Control Project der Oxford Research Group in England hat sich u.a. vorgenommen, die Proliferation von Drohnen unter staatlichen Akteuren zu veranschaulichen (http://remotecontrolproject.org/new-report-lifts-the-lid-on-the-development-and-spread-of-armed-drones-around-the-world/). Die zunehmende internationale Vernetzung geht dabei mit einer gewissen Regionalisierung von Protest einher: In Charlottesville, Virginia, wurde auf kommunaler Ebene eine Resolution verabschiedet, die sich gegen den Einsatz von unbemannten Flugzeugen im Luftraum über der Stadt ausspricht, und nun als Vorlage für eine entsprechende Initiative in New York dient (http://www.grannypeacebrigade.org/2013/04/19/keep-new-york-drone-free-resolution-to-city-council/). Etwas ähnliches ist auf Antrag der Grünen auch im Kreistag von Amberg-Sulzbach in Mittelbayern geschehen: Dieser verabschiedete eine „Resolution gegen Überflüge von militärischen Drohnen der US-Armee im Luftraum über dem Landkreis …. Dazu sollen entsprechende Schreiben an die Bayerische Staatsregierung, die Verteidigungsministerin und die Bundeskanzlerin geleitet werden, um ein Überflugverbot durchzusetzen.“ (http://www.mittelbayerische.de/region/amberg/amberg/artikel/der-kreis-sagt-nein-zu-drohnenfluegen/1055508/der-kreis-sagt-nein-zu-drohnenfluegen.html). Auch bei den weiter an Fahrt gewinnenden Protesten gegen das AfriCom werden zunehmend kommunale und regionale Handlungsspielräume ausgelotet: Bei einer Diskussion im Kontext der Gemeinderatswahlen in Stuttgart (http://www.kulturdesfriedens.de/) wurde festgestellt, dass die Befugnisse der Stadtverwaltung hinsichtlich der Militärbasis unklar sind, obwohl diese u.a. Strom und Wasser von der Stadt bezieht und damit von deren Infrastruktur abhängig ist. Die neuen Enthüllungen über die zentrale Rolle der US-Basis in Ramstein durch die Aussagen des Ex-Soldaten Brandon Bryant (http://www.sueddeutsche.de/politik/us-drohnenkrieg-immer-fliessen-die-daten-ueber-ramstein-1.1929160) waren etwa für Pax Christi erneuter Anlass, die „einseitige Kündigung des Aufenthaltsvertrags“ zu fordern (http://www.paxchristi.de/meldungen/view/5237355598315520/Ohne%20Ramstein%20kein%20Drohnenkrieg).

 

3. Nachrichtensammlung zu Drohnen

30.4.2014
Mehr oder weniger wilde Ideen über weitere Anwendungen von „zivilen“ Drohnen
http://www.standard.co.uk/lifestyle/london-life/the-future-of-retail-and-technology-its-a-game-of-drones-9295574.html

30.4.2014
Wie Drogennutzer und -dealer Drohnen zum Auffinden und Abernten fremder Plantagen nutzen
http://www.independent.co.uk/life-style/gadgets-and-tech/shropshire-criminals-using-unmanned-drones-and-infrared-cameras-to-find-illegal-cannabis-farms–and-then-steal-from-the-growers-9267587.html?utm_content=buffer5246d

29.4.2014
Über zwei von US-Drohnen im Jemen getötige Australier
http://www.theguardian.com/commentisfree/2014/apr/29/australians-were-killed-by-a-us-drone-strike-and-we-deserve-to-know-why

28.4.2014
Französiche Reaper-Drohne hat die ersten 500 Einsatzstunden im afrikanischen Mali erreicht
http://www.uasvision.com/2014/04/28/french-reaper-reaches-500-flight-hours-in-mali/

28.4.2014
Selbstbau Stereo-Sichtsteuerung mit visualisierender Brille für Quadrkopter-Supermarkt-Drohne
http://heise.de/-2178651

28.4.2014
Über die Entwicklung von Kleinst-„Robotern“ und Schwarm-Produktionsprozesse
http://heise.de/-2178785

28.4.2014
US-Polizei-Drohne abgestürzt
http://www.chron.com/neighborhood/woodlands/article/250K-police-drone-crashes-into-Lake-Conroe-5435343.php

27.4.2014
North-Dakota träumt von einem Drohnen-Boom
http://bigstory.ap.org/article/north-dakota-drones-possible-growth-market

xx.4.2014
Drohnen auf der ILA Berlin (20.-25.5.24) und über erfolgreich eingesetzte UMAT-Hubschrauber Drohnen der ESG GmbH (für die Bundespolizei?)
http://www.aerointernational.de/industrie-technik-nachrichten/uav.html

25.4.2014
Saudi-Arabien kauft chinesische Nachbauten der US-Predator-Drohne (Name:“Loong drones“ oder „Pterodactyls“) ein
http://www.theverge.com/2014/4/25/5652804/saudi-arabia-has-joined-the-global-drone-arms-race

25.4.2014
Einsatz von Drohnen in kenianischen National-Wildreservaten
http://www.theguardian.com/environment/2014/apr/25/kenya-drones-national-parks-poaching?utm_content=buffer34842

24.4.2014
Antworten und Nicht-Antworten der Bundesregierung auf Kleine Anfrage: US sichert zu, von Deutschland aus keine Kampfdrohnen zu „fliegen noch zu befehligen“ …
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/012/1801214.pdf
späterer Bericht auf telepolis.de dazu (vom 30.4.2014):
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41630/1.html

xx.4.2014
Sehr kurzer Videoclip zur Veranschaulichung des DCGS-Systems (Distributed Common Ground System) zur Fernsteuerung von US-Drohnen
https://www.youtube.com/watch?v=oDCQ9uO5Lk4&feature=youtu.be

23.4.2014
Kleine, leichte Zeppelin-Drohnen für jedermann im Selbstbau
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Printoo-Federleichte-Arduino-Folien-steuern-Zeppelin-2174990.html

21.4.2014
Obama soll einem Gerichtsurteil zufolge Gesetzesgrundlagen-Betrachtungen zu Drohnenmorden offenlegen
http://arstechnica.com/tech-policy/2014/04/obama-ordered-to-divulge-legal-basis-for-killing-americans-with-drones/
http://orf.at/stories/2227013/

21.4.2014
Von einem heimlichen Experiment der Los Angeles Polizei zur vollflächigen Stadt-Überwachung mittels Drohnen
http://m.theatlantic.com/national/archive/2014/04/sheriffs-deputy-compares-drone-surveillance-of-compton-to-big-brother/360954/

18.4.2014
Von der US-Entwicklung von Drohnen, die jahrelang still auf dem Meeresboden ruhen, um dann unvermittelt aufzutauchen und militärisch aktiv zu werden
http://www.washingtontimes.com/news/2014/apr/18/drones-deep-ocean-floor-attack-robots-being-develo/?utm_content=buffer427e3

17.4.2014
2/3 der US-Bewohner machen sich (angeblich) Sorgen um die Öffnung des Luftraums für Drohnen
http://qz.com/199936/americans-think-drones-are-creepier-than-google-glass/?utm_content=buffer74dc4

17.4.2014
Google kauft Solar-Drohnen-Hersteller
http://heise.de/-2169949

17.4.2014
Erste Ansätze einer Grafitti-Drohne … 🙂
http://de.engadget.com/2014/04/17/diy-grafitti-drohne-spruht-uberall-video/

16.4.2014
US-Abgeordneten-Kandidat schießt im Video (scheinbar) eine Drohne ab und wirbt mit dieser Einstellung für die Wahl
http://www.nationaljournal.com/tech/watch-a-congressional-candidate-shoot-down-a-government-drone-20140416

15.4.2014
Griechenland will Seegrenze zur Türkei mit Drohnen überwachen
http://www.heise.de/tp/news/Griechenland-will-Seegrenze-zur-Tuerkei-mit-Drohnen-ueberwachen-2169942.html

15.4.2014
Anstrengungen der US-Militär-Forschungsbehörde DARPA, Drohnen zu fliegenden WLAN-Knotenpunkten umzurüsten
http://www.theverge.com/2014/4/15/5618314/darpa-creating-drone-hotspots
und
http://www.bbc.co.uk/news/technology-27019389

14.4.2014
Dänen drohnen anders
http://www.nzz.ch/aktuell/panorama/die-drohnen-der-dealer-1.18283447

13.4.2014
Können Roboter den Krieg humanisieren?
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41439/1.html

9.4.2014
Die Pläne der EU-Kommission zur Regelung des Einsatzes ziviler Drohnen
https://netzpolitik.org/2014/um-in-allen-eu-mitgliedstaaten-wie-bienen-blumen-bestaeuben-zu-koennen-kommission-will-betrieb-ziviler-drohnen-einheitlich-regeln/

9.4.2014
Über die Bedeutung von Ramstein für die US-Drohneneinsätze
http://www.heise.de/tp/news/Deutschland-wichtige-Schaltzentrale-im-Drohnenkrieg-2167066.html

9.4.2014
Spanien untersagt jeglichen Einsatz kommerzieller Drohnen
http://www.businessinsider.com/drones-banned-in-spain-2014-4

8.4.2014
Warum enthielt sich Deutschland im UN-Menschenrechtsrat bei der Abstimmung zum Drohneneinsatz?
http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/aktuell/news/meldung/archive/2014/april/08/article/enthaltung-deutschlands-im-un-menschenrechtsrat-bei-abstimmung-zum-drohneneinsatz.html

8.4.2014
US-Gericht wirft einem Menschen vor, einen Bombenanschlag mittels Drohne geplant zu haben
http://www.myfoxny.com/Story/25190169/feds-accuse-man-in-flying-bomb-plot-in-connecticut

7.4.2014
Graffiti-Drohne
http://www.theverge.com/2014/4/7/5582128/drone-paintings-by-katsu-graffiti-artist
http://de.engadget.com/2014/04/17/diy-grafitti-drohne-spruht-uberall-video/

xx.4.2014
Trailer für eine Dokumentation über Drohnen
http://vimeo.com/89772272

7.4.2014
Über ein Sensor-Technik-Paket der US-Navy, mit dem angeblich jeder handelsübliche Hubschrauber einfach zum Drohnen-Hubschrauber ausgebaut werden kann
http://www.nationaldefensemagazine.org/blog/Lists/Posts/Post.aspx?ID=1461

7.4.2014
In Australien: Sportler von herunterfallender Drohne getroffen und verletzt
https://au.news.yahoo.com/thewest/wa/a/22435997/triathlete-injured-in-drone-incident/

6.4.2014
Künstlerinstallation eines großen Kinderfotos in einem von Drohnenmorden betroffenen Gebiet in Pakistan
http://www.rawstory.com/rs/2014/04/06/artists-install-massive-poster-of-childs-face-in-pakistan-field-to-shame-drone-operators/

5.4.2014
Über ein „erfolgreiches“ 100-Millionen-Doller Forschungsprogramm der US-Navy zur Entwicklung autonomer und bewaffneter Helikopter-Drohnen
http://online.wsj.com/news/articles/SB10001424052702303532704579481510076347466

5.4.2014
Französische Militärs denken über Anschaffung britisch-israelischer Watchkeeper-Drohne nach
http://wanderingraven.wordpress.com/2014/04/05/france-still-considering-angli-israeli-watchkeeper-drone/

5.4.2014
Neue britische Taranis Drohne erstmals auf Flugfeld in Australien entdeckt
http://offiziere.ch/?p=16105

5.4.2014
Über das Google-Projekt „Loon“, mit dem Helium-Ballons viele Tage in der Luft um die Erde reisen
http://heise.de/-2164376

4.4.2014
Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags sieht wenig Möglichkeiten zur strafrechtlichen Intervention gegen US-Drohnen-Steuerung von deutschem Boden aus
http://heise.de/-2163292

xx.4.2014
Datenbank und Visualisierung über Drohnen-Abstürze in den USA
http://m.rocdocs.democratandchronicle.com/map/domestic-drone-accidents

3.4.2014
US-Shadow-Drohne stürzt in den USA neben Grundschule und Hotel ab. Militärs: „Irgendwas ist da schiefgelaufen, keine Ahnung was.“
http://www.abc27.com/story/25157287/military-drone-crashes-in-lebanon-county

3.4.2014
Rolls Royce plant unbemannte Frachtschiffe (Schiffsdrohnen)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Rolls-Royce-plant-unbemannte-Frachtschiffe-2146507.html

3.4.2014
Ramstein offenbar noch wichtiger für US-Drohnen-Angriffe als bisher gedacht!
http://www.tagesschau.de/inland/ramstein-drohnen100.html

3.4.2014
Niederländisches Parlament beschließt Regelungen zur legalen Videoüberwachung per Drohne
http://www.zdnet.com/dutch-authorities-now-allowed-to-film-citizens-using-drones-7000028019/

3.4.2014
Schweden verkauft Helikopter-Drohnen an China
http://www.israeldefense.com/?CategoryID=472&ArticleID=2789

2.4.2014
Über die (Haftungs-)Risiken des Einsatzes von Kleindrohnen bei Großveranstaltungen
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41405/1.html

2.4.2014
Über die Entwicklung eines universellen Open-Source-Betriebssystems für Roboter (ROS)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Offenes-Roboter-Betriebssystem-fuer-alle-2156560.html

2.4.2014
Absturz einer Drohne im Grenzgebiet Nord-Süd-Korea
http://edition.cnn.com/2014/04/01/world/asia/north-south-korea-tensions/index.html

1.4.2014
Zum angeblichen Entwicklungsstand nordkoreanischer Drohnen
http://www.nbcnews.com/news/world/suspected-north-korea-drone-model-airplane-or-antique-n68756

1.4.2014
Wie die Europäische Union eine lukrative Waffenforschung in ihrem Haushalt gut versteckt
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ein-himmel-voller-drohnen

1.4.2014
Bedenkliche Entwicklungsanstrengungen des US-Verteidigungsministeriums: Neuronale Hardware soll Drohne steuern
http://heise.de/-2159478

31.3.2014
Von der Leyern soll die Bundeswehr mit Musterprüfung der US-Drohne MQ-9 „Reaper“ von General Atomics beauftragt haben
http://www.behoerden-spiegel.de/icc/Internet/sub/44c/44c40972-7087-1541-4e7b-b23507b988f2,,,aaaaaaaa-aaaa-aaaa-bbbb-000000000003&uMen=1f75009d-e07d-f011-4e64-494f59a5fb42.htm

31.3.2014
Das israelische Unternehmen Elbit gab bekannt, dass das Unternehmen einen Drei-Jahres-Vertrag zur Lieferung elektronischer Kampfführung an die EU für 570 Millionen unterzeichnet hat.
http://www.bizportal.co.il/article/383207

31.3.2014
Drohnen-Oper im Yemen organisieren sich
http://america.aljazeera.com/articles/2014/3/31/families-of-dronevictimslaunchdroneunion.html

31.3.2014
Über die neue russische „Altius-M“-Militärdrohne, „Konkurrenz“ zur Reaper-Drohne?
http://www.israeldefense.com/?CategoryID=472&ArticleID=2839

30.3.2014
Bericht von der 11. RobotChallenge in Wien
http://heise.de/-2157948

29.3.2014
Wie Europol, Interpol und Booz Allen Hamilton den US-Drohnenkrieg unterstützen
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41356/1.html

28.3.2014
Facebook plant Drohnen zur Vergrößerung der Internet-Konnektivität
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Drohnen-Satelliten-und-Laser-Facebooks-Plan-fuer-ein-Internet-fuer-alle-2156902.html

28.3.2014
Was Drohnen-Fluggeräte von Bienen und „Original-Drohnen“ lernen könnten
http://3drobotics.com/2014/03/beesight-what-uav-technology-can-learn-from-the-original-drones/

28.3.2014
Flugdrohnen aus dem 3D-Drucker
http://www.zdnet.com/3d-printed-drone-ushers-in-era-of-disposable-aircraft-7000027839/

27.3.2014
Universität von North Carolina forscht an Steuerung von Drohnen mittels Gedanken
http://www.gainesvilletimes.com/section/6/article/97444/

27.3.2014
Von dem Versuch von Drohnen-Herstellern und -Forschern, diese in ein insgesamt besseres Licht zu rücken
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Charmeoffensive-fuer-Drohnen-2156056.html

26.3.2014
US-Army fragt neue Testgebiete (in Canyons) zur Erprobung großer Drohnen an
http://www.krdo.com/news/army-wants-large-drone-training-in-colorado-canyon/25175470

26.3.2014
Gefährlicher Beinahe-Zusammenstoß eines australischen Rettungshubschraubers mit einer Drohne
http://www.gizmodo.com.au/2014/03/an-australian-rescue-helicopter-almost-had-a-mid-air-collision-with-a-drone/
http://www.theherald.com.au/story/2175901/rescue-helicopters-near-miss-with-drone-at-broadmeadow/

26.3.2014
Israel verkauft Drohne an Brasilien zur Überwachung der Fußball-WM
http://www.israeldefense.com/?CategoryID=475&ArticleID=2832

25.3.2014
Moldavien will ukrainische Drohne „heruntergeholt“ haben
http://abcnews.go.com/International/wireStory/moldovan-separatists-downed-ukrainian-drone-23055896

25.3.2014
Britische Parlamentsabgeordnete verlangen mehr Transparenz über UK-Drohnen-Einsätze
http://www.theguardian.com/world/2014/mar/25/mps-more-transparency-uk-use-drones

25.3.2014
Über die starke Zunahme des Einsatzes von Drohnen in Süd- und Mittelamerika
http://www.defensenews.com/article/20140325/DEFREG02/303250024/Border-Control-Internal-Security-Drive-UAV-Market

25.3.2014
Jimmy Carter warnt davor, dass Drohnen mehr Terrorismus erzeugen
http://www.huffingtonpost.com/2014/03/25/jimmy-carter-drones_n_5028275.html

25.3.2014
U.a. aus Kritik an Drohnen-Einsätzen will USA den yemenitischen Behörden nun Militärflugzeuge zum „targeted killing“ verkaufen/liefern
http://www.washingtontimes.com/news/2014/mar/25/drone-shy-us-give-yemen-10-modified-planes-targete/

24.3.2014
Einsatz einer britischen Unterwasserdrohne auf der Suche nach dem vermissten Malaysia-Passagierflugzeug
http://abcnews.go.com/blogs/politics/2014/03/us-sends-underwater-drone-to-australia-for-plane-search-just-in-case/

24.3.2014
„Mit Drohnen wohnen“ – über die Zunahme der Drohnennutzungen in unserem Alltag
http://derstandard.at/1395056951572/Automatisierung-Mit-Drohnen-wohnen

23.3.2014
Rückblick auf das „Fly kites not drones“-Wochenende und die dazugehörigen Aktivitäten in UK
http://vcnvuk.wordpress.com/2014/03/23/fly-kites-not-drones-for-nao-roz-2014/

xx.3.2014
Über die britische Eigenentwicklunge einer Drohnen-Rakete „Brimstone“
https://medium.com/war-is-boring/4f3854aebec9

22.3.2014
Erste mit einer Taser-Waffe ausgerüstete Drohne gebaut
http://www.myfoxaustin.com/story/25043691/local-company-creates-taser-armed-drone

21.3.2014
Deutschlandfunk mit einem Porträt des deutschen Drohnen-Herstellers EMT in Bayern – Schleichwerbung/Greenwashing?
http://www.deutschlandfunk.de/drohnen-technik-die-nato-aufklaerung-startet-in-bayern.1197.de.html?dram:article_id=280732
Als MP3-Datei noch ein paar wenige Monate herunterladbar:
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/03/21/dlf_20140321_1350_9893700a.mp3

18.3.2014
Hamburger Militäruniversität forscht weiter zu Drohnen-Würmern gegen “Guerillas, Rebellen, Partisanen und Terroristen”
https://netzpolitik.org/2014/hamburger-militaeruniversitaet-forscht-weiter-zu-drohnen-wuermern-gegen-guerillas-rebellen-partisanen-und-terroristen/

17.3.2014
Luftwaffe entscheidet sich angeblich für den Einkauf von US-Reaper-Kampfdrohnen
https://netzpolitik.org/2014/luftwaffe-entscheidet-sich-angeblich-fuer-aufklaerungsdohnen-aus-den-usa-die-nachtraeglich-bewaffnet-werden-koennten/

14.3.2014
Deutschlands Zulieferungen für US-Kampfdrohnenproduktion
http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/drohnen175.html

8.3.2014
Von unklaren Rechtslagen beim „privaten“ Einsatz kleiner Drohnen in Deutschland
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/flugverbotszonen-ueber-grossstaedten-privat-drohnen-werden-zum-problem-fuer-die-flugsicherung/9582996.html

6.3.2014
500 Euro Bußgeld für Drohnenflug auf CDU-Wahlkampfveranstaltung
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Piraten-Ordnungsstrafe-fuer-Drohnenflug-ist-absurd-2135832.html

5.3.2014
Über Drohnen-Fortentwicklungen an der ETH Zürich
http://www.deutschlandfunk.de/regelungstechnik-die-tollkuehnen-schweizer-mit-ihren.676.de.html?dram:article_id=279252

4.3.2014
Facebook will angeblich Drohnenhersteller übernehmen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-will-angeblich-Drohnenhersteller-uebernehmen-2132518.html

1.3.2014
Die UN benennt 30 Drohnenangriffe auf Zivilisten, zu denen sie Aufklärung verlangt
http://www.thebureauinvestigates.com/2014/03/01/un-report-identifies-30-drone-strikes-that-require-public-explanation/

28.2.2014
Die taz über Drohnenforschung an deutschen Unis
http://taz.de/Drohnentechnik-an-Hochschulen/!133783/

28.2.2014
Österreicher Helikopter-Drohnen von Schiebel waren wichtiger Baustein bei der Vollüberwachung der Olympischen Spiele in Russland
https://www.schiebel.net/AcmsFile/2292/0/550/2014-02-28_CAMCOPTER_S-100_-_SUPPORTING_THE_WINTER.pdf

26.2.2014
Drohnen-Guerilla – wie Journalisten zukünftig Drohnen einsetzen werden
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Investigative-Drohnen-Guerilla-Taktik-soll-drohnengestuetzten-Journalismus-befluegeln-2124484.html

27.2.2014
Luftwaffen-Inspekteur Müllner fordert erneut Einkauf von Kampfdrohnen
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.luftwaffen-chef-muellner-kauf-von-kampfdrohnen-gefordert.1e49b828-b5c2-4e5f-b8d7-a79fb3ef0fc2.html

27.2.2014
EU-Parlament fordert klare Grenzen für bewaffnete Drohnen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Parlament-fordert-klare-Grenzen-fuer-bewaffnete-Drohnen-2126398.html
Das namentliche Abstimmungsverhalten der Abgeordneten findet sich hier:
http://www.votewatch.eu/en/use-of-armed-drones-joint-motion-for-a-resolution-epp-s-d-alde-greens-efa-and-gue-ngl-motion-for-res-4.html

26.2.2014
US-Drohne hat sich „verirrt“ und ist 2 Stunden lang im Tiefflug über pfälzischer Ortschaft gekreist …
http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/drohnen-flug-irrflug-vilseck-100.html

24.2.2014
Bundesregierung will auch weiter Handy-Daten an US-Geheimdienste für Drohnenangriffe ausliefern
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bundesregierung-will-weiter-handydaten-an-die-usa-uebermitteln-a-955255.html

30.8.2013
Eine Drohne für australische Tierrechtsaktivisten
http://www.cattlenetwork.com/cattle-news/Australian-activists-group-starts-using-drone-221821341.html

 

4. Termine

16.-18.05.2014, Potsdam: 100 Jahre Erster Weltkrieg: Wissenschaft zwischen Krieg und Frieden Militarismus und Militarisierung von Wissenschaft und Forschung damals und heute
Auch Vorträge zu Drohnen, u.a. mit Subrata Ghoshroy
Universität Potsdam – Campus Griebnitzsee, Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

16.-18.5.2014, Karlsruhe: Wiss. Symposium “Immer noch: Krieg! Vom Giftgas zur Drohne”
Saal Baden, Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, Lammstr. 13-17, VA: ZAK [im Rahmen der 22. Europäischen Kulturtage „2014 – 1914. Frieden + Krieg“]

4.6.2014 – 6.6.2014, Loccum: Tagung “Rüsten für die Zukunft?” – Rüstungs- und Sicherheitspolitik in Zeiten maschinisierter Kriegsführung
Ev. Akademie Loccum, VA: Ev. Akademie Loccum

6. – 9. Juni 2014, Sarajevo: Peace Event Sarajevo
mit verschiedenen Workshops auch zu Drohnen

4. Oktober: Global Action Day – Globaler Aktionstag – Werdet überall dezentral gegen Drohnen kreativ und aktiv!